Evo-e-mail-8

Ein offengebliebener e-mail-Wechsel (8):

So wie Sie wünsche ich auch eine sachliche Diskussion. Deshalb verstehe ich nicht, dass Sie ihre Zeit verschwenden mit indirekten Vorwürfen gegen mich, indem Sie angeblich kreationistische, naive, unchristliche Verhaltensweisen aufführen wie:
1. dass ich Morddrohungen von mir gebe,
2. dass ich verlange, dass Buchseiten zum Thema „Urknall“ verklebt werden.
3. dass ich verlange, dass Lehrer vor Lektionen über Darwins Lehre Warnungen zu verlesen haben.

4. dass ich verlange, dass die Evolutionstheorie aus den Schulbüchern verschwinden solle,
5. dass ich überzeugt bin, dass die Darwin-Lehre die Gesellschaft
ins Verderben treibe und sei verantwortlich für so ziemlich alle Übel dieser Welt – Kriminalität, Drogen, Abtreibung oder Scheidungsraten.
6. dass ich eine Verbrüderung mit der politischen Macht wünsche, und zwar mit einer fanatischen, gewaltbereiten rechtskonservativen Ideologie,
7. dass ich verlange, dass Andersdenkende als ungläubig diffamiert, kirchlich ausgegrenzt, polemisch niedergemacht werden sollen,
8. dass ich verlange, dass die Evolutionstheorie für alles Unglück der Welt zur Verantwortung gezogen werden solle,
9. dass ich dazu beitrage, dass eine schreckliche Verbrüderung mit einer fanatischen Weltrettungs-Ideologie Platz greift,
10. dass ich möchte, dass die Nächstenliebe auf der Strecke bleibt.
11. dass ich den biblischen Schöpfungsglauben, getarnt als Intelligent Design, gegen die Evolutionstheorie in Stellung führen will,
12. dass ich ……….. Bücher über Evolution verbrennen möchte,
13. dass ich meine, dass wissenschaftliche Texte für Gläubige belanglos sind,
14. dass ich keinerlei Beweise brauche.
15. dass ich verlange, dass Unstimmigkeiten beiseite gewischt
werden.
16. dass auch bei mir gilt: „Der Erfolg der Kreationisten beruht
auf Denkfaulheit und Arroganz “
17. dass ich versuche, den Adam-und-Eva-Mythos in den (amerikanischen) Schulunterricht zu pressen,
18. dass ich nur so tue, als würde ich mich mit Wissenschaft befassen,
19. dass ich verlange, dass die Evolutionstheorie nicht mehr gelehrt werden darf.
20. dass ich Ihnen Ihre Meinung verbieten will. Das sind lauter naive, böswillige, unchristliche Unterstellungen. Auch wenn sie vielleicht vorgekommen sein sollten, kommen sie für einen Christen in Deutschland nicht in Frage. Auf den Seiten, zu denen meine Links führen, habe ich solches Verhalten noch nicht gesehen, wenn, dann werde ich die Links natürlich entfernen. Ich beteuere, dass ich im obigen Sinne kein „Kreationist“ bin. Unter „Kreationist“ verstehe ich jemanden, der nach bestem Wissen annimmt, dass die Welt geschaffen wurde, im Gegensatz zu einem Evolutionisten, der nach seinem Wissen annimmt, dass die Welt von selbst entstanden ist, ohne Wille, Sinn, Plan, Intelligenz, Kraft, usw. Wie der Name schon sagt, bedeutet „Intelligent Design“ nichts anderes als „Kreation“. Es wird etwas geschaffen durch jemanden. Hier wird nichts getarnt.
Wenn Sie bei „Schöpfung“ von „Idee“ reden, dann sollten Sie bei „Makro-Evolution“ auch von „Idee“ reden. Sie sagen ja selbst, dass es nur eine Theorie ist und dass es keine Beweise gibt.

Bis zu meinem 42.Lebensjahr habe ich an die Evolutionstheorie geglaubt. In dem Jahr davor ging mir die Frage nicht aus dem Kopf: Kann überhaupt irgendetwas Neues von selbst entstehen? Jetzt weiß ich, es kann nicht. Das hat aber nun überhaupt nichts mit Amerika zu tun, obwohl der Flug zum Mond ohne Intelligenz nicht möglich gewesen wäre.
Auch die Wissenschaft weiß das, sonst bräuchte sie ja nicht zu forschen und planen und weiterentwickeln. Sie sagen ID ist nicht wissenschaftlich, weil die Überprüfbarkeit der grundlegenden Thesen fehlt.
Sind die grundlegenden Thesen der Evolutionstheorie überprüfbar? So viel ich weiß gibt es nicht mal grundlegende Thesen für die Entwicklung von Nichts zu Nietzsche.
Sie verteidigen Dawkins, der von sich behauptet ein „Missionar des Atheismus“ zu sein. Natürlich weiß ich, dass er weiß, wie komplex ein Mensch, ja sogar eine einfache lebende Zelle aufgebaut ist.
Aber wenn er behauptet, die Entstehung eines solchen und die Aufrechterhaltung seiner Funktionen mit sämtlichen Kreisläufen durch eine Intelligenz sei nur ein „Wunschdenken – Illusion“, dann muss ich sagen, er hat sich von der Realität entfernt. „Der Mensch ist sinnvoll aufgebaut“ . Das ist eine Tatsache, aber was heißt das?

„Sinnvoll“ ist klar, es funktioniert.
„Aufgebaut“ heißt, dass es aufgebaut wurde, nicht von selbst. Das Wort bedeutet aber auch, dass es so ist und aussieht, als wäre es aufgebaut.
Egal, wie ich das Wort verstehe, es heißt aufgebaut. Es heißt nie“ von selbst entstanden“.

Ihr Beispiel mit dem Puzzle. Sie meinen, dass nicht das vorher festgelegte Bild entstehen muss. Dann versuchen Sie mal mit Einsatz von Intelligenz und Wille und Plan aus den vorliegenden Teilen ein anderes Bild entstehen zu lassen, das aussieht, als wäre es ein Originalbild. Ich glaube, das geht nicht. In einem menschlichen Körper geht es um unzählige richtige Kombinationen und Anordnungen, die auch miteinander alle in bestimmten Kombinationen zusammenwirken müssen. Da geht es nicht um ein paar einfache Zahlen.
Wir sind nicht so arrogant, uns als Krone der Schöpfung wahrzunehmen, sondern wir lassen uns von Gott sagen, dass wir in seinem Bild geschaffen sind. Kann die Wissenschaft uns ein Wesen anbieten, das körperlich und geistig den Menschen überragt? Wen würden Sie als die Krone der Schöpfung bezeichnen?

Sie haben Recht und ich kann Ihnen nur zustimmen, dass als Wissenschaft gelehrt werden soll, was die Bedingungen erfüllt. Nun möchte ich gerne sachlich werden.
Ihre sachlichen Argumente für die ET:
1. Genetische Ähnlichkeiten zwischen Menschen, Affen, Pferden und sogar Hefen oder Bakterien. ( Das kann bedeuten, dass sie vom gleichen Schöpfer geschaffen wurden)
2. Der Neandertaler ist ausgestorben. Weil sich Gott da geirrt hat, kann es ihn nicht geben, deshalb muss die Evolutionstheorie stimmen.
3. Die Bibel als historische „Quelle“ im Sinne einer wörtlich zu nehmenden Erzählung ist mehr als gewagt!. Wie gesagt, hier versagt
die Argumentation und sie könnten alles behaupten, brauchen aber im Gegensatz zur Wissenschaft nichts beweisen. (Das haben Sie unter Punkt 2) als Argument für die Evolutionstheorie geschrieben in Ihrem Mail vom …..07) Im Vertrauen darauf, dass diese Diskussion doch noch sachlich wird.

7<<      >>9

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte erst rechnen! *