Mein Leben

Home | Anwalt-de | Anwalt-us | Mein Leben | Gutachten | Revision | Anklage | Poem

English

This is a summary of 1984 till now

.

Dies ist eine Zusammenfassung von 1984 bis heute.

I was stationed at Baumholder military base 1979 – 1981, that is where I met my friend Jutta. She lived near St. Wendal in a little town. I was then sent to Fort Hood Texas for 2 years. I returned to Germany in 1983 because Jutta sent me a photo of a baby girl and said that I was the father. She learned where I was through the military. Later, her job one day phoned the house looking for her because she had not been to work for a week. Her father drove around looking for her in the town, and found her at her girlfriends house were they were having sex with other solders. He brung her home and then everyone started to argue. That is when Jutta said that Denise was not my daughter. She look bad in the town because she had a baby by a solder and the father was not there. She knew that I would return so she contacted me. I started to cry. She cursed me then told her father in German, that I came to take his only granddaughter back to America. He turned on me and put me out of the house. He (Karl) never much liked me after I refused to pass out Jehovas Witness books with him. I had no money, no food, no way home. The Red Cross said they could not help me. The American Consulate said they could not help. Most people spoke English but they could not help me. I had to work for other people to earn money to return to America.

Ich war in der Baumholder Militärbasis stationiert 1979 – 1981, hier traf ich meine Freundin Jutta. Sie lebte in der Nähe von St. Wendel in einer kleinen Stadt. Ich wurde dann nach Fort Hood Texas für 2 Jahre geschickt. Ich kehrte 1983 nach Deutschland zurück, weil Jutta mir ein Foto von einem Baby schickte und sagte, dass ich der Vater war. Sie erfuhr durch das Militär, wo ich war. Später rief ihre Arbeitsstelle an einem Tag zu Hause an auf der Suche nach ihr, denn sie war seit einer Woche nicht auf der Arbeit. Ihr Vater fuhr herum um sie in der Stadt zu suchen, und fand sie im Haus ihrer Freundinnen beim Sex mit anderen Soldaten. Er brachte sie nach Hause und dann fingen alle an zu streiten. Das war, als Jutta sagte, dass Denise nicht meine Tochter war. Sie war schlecht angesehen in der Stadt, weil sie ein Baby von einem Soldaten hatte und der Vater nicht da war. Sie wusste, dass ich zurückkehren würde, deshalb trat sie in Kontakt mit mir. Ich fing an zu weinen. Sie verfluchte mich und sagte dann ihrem Vater in Deutsch, dass ich kam, um seine einzige Enkelin zurück nach Amerika zu holen. Er wandte sich zu mir und brachte mich aus dem Haus. Er (Karl) konnte mich nicht leiden, nachdem ich mich weigerte, mit ihm Bücher von Jehovas Zeugen zu verteilen. Ich hatte kein Geld, kein Essen, keinen Weg nach Hause. Das Rote Kreuz sagte, sie könnten mir nicht helfen. Das amerikanische Konsulat sagte, sie könnten nicht helfen. Die meisten Menschen sprechen Englisch, aber sie konnten mir nicht helfen. Ich musste für andere Menschen arbeiten, um Geld zu verdienen, um nach Amerika zurückzukehren.

Back in America I obtain a good job, but I was once again with the wrong people. I was present when a another young man from the neighborhood committed a robbery, and because I did not tell the judge what happened, I too was sent to prison. If I had told what I had seen, then I would have been a snitch and my family would not be safe.

Zurück in Amerika erhalte ich einen guten Job, aber ich war mal wieder mit den falschen Leuten. Ich war dabei, als ein anderer junger Mann aus der Nachbarschaft einen Raubüberfall begang, und weil ich dem Richter nicht erzählte, was passierte, wurde ich auch ins Gefängnis geschickt. Hätte ich gesagt, was ich gesehen hatte, dann wäre ich ein Verpetzer gewesen und meine Familie würde nicht sicher sein.

While I was in prison in America in 1985, the FBI and the German Police and Prosecutor came to America in 1985 to ask me questions about a murder, but they never show me a photo. I answer questions for 3 or 4 days and then nothing. They come again in 1989 for blood and urine for DNA, and then I hear nothing else until 2007 March when the FBI come to my job and arrest me. When I tell the Federal Judge what happened in 1985 and 1989, they investigated and bring me back to Federal Court in 2007 November. They learn about the investigation in the past and the DNA that was not a match. The Federal Court sent me to my sisters house 2007 November because I had lost everything. But they also said that because of the Peace Treaty with Germany, they would have to extradict me when the hearing came. 2008 I gave blood again to the Germans. DNA does not change I argued.

Während ich im Gefängnis in Amerika im Jahr 1985 war, kamen das FBI und die deutsche Polizei und Staatsanwaltschaft nach Amerika um mir Fragen zu stellen über einen Mord, aber sie zeigen mir nie ein Foto. Ich beantwortete Fragen 3 oder 4 Tage lang und dann nichts mehr. Sie kommen wieder in 1989 für Blut und Urin für die DNA, und dann hörte ich nichts weiteres bis März 2007, als das FBI zu meiner Arbeitsstelle kam und mich verhaftete. Als ich dem Bundesrichter erzählte, was in 1985 und 1989 passierte, untersuchten sie und brachten mich zum Bundesgericht im November 2007. Sie lernten über die Untersuchung in der Vergangenheit und der DNA, die nicht passend war. Das Bundesgericht schickte mich zum Haus meiner Schwester im November 2007, denn ich hatte alles verloren. Aber sie sagten auch, dass wegen des Friedensvertrages mit Deutschland, sie mich ausliefern müssten, wenn die Anhörung käme. 2008 gab ich wieder Blut an die Deutschen. DNA ändert sich nicht, argumentierte ich.

2009 August I came to Germany, the German take my blood again for DNA, then they take my blood again a few months later and tell me they lost the other sample. Each time they take 2 vials, that is 8 blood samples. It is like they try to make something match, because DNA does not change.

Im August 2009 kam ich nach Deutschland, die Deutschen nahmen mein Blut wieder für DNA, dann nahmen sie mir ein paar Monate später wieder Blut ab und sagten mir, sie hätten die andere Probe verloren. Jedes Mal nahmen sie 2 Ampullen, das sind 8 Blutproben. Es ist als würden sie versuchen, etwas passend zu machen, weil DNA sich nicht ändert.

All of the evidence that showed it was not me, the prosecutor did not want to hear. Nichol´s diary showed we were together the night before, but the prosecutor say it was another Robert and not me. They only look at me again because my niece was caught at the Frankfurt Airport with hundreds of extasy pills. And while they interrogated her, they learn I am her uncle, a uncle from a cold case, a file that is unsolved. They laughed and joked with each other in the court room as if it was all a game. I felt like it was a bad dream and I would wake up. They said that they believe I worked for the government, and that that is why America did not want to send me to Germany.

Alle Beweise, die zeigen, dass ich es nicht war, wollte der Staatsanwalt nicht hören. Nichol’s Tagebuch zeigte, dass wir in der Nacht zuvor zusammen waren, aber der Staatsanwalt sagte, es war ein weiterer Robert und nicht ich. Sie blickten nur wieder auf mich, weil meine Nichte am Frankfurter Flughafen mit Hunderten von Extasy-Pillen erwischt wurde. Und während sie sie verhörten, erfuhren sie, dass ich ihr Onkel bin, ein Onkel von einem ungeklärten Verbrechen, eine Akte, die nicht gelöst ist. Sie lachten und scherzten miteinander im Gerichtssaal, als ob es alles nur ein Spiel wäre. Ich fühlte mich, als wäre es ein böser Traum, und ich würde aufwachen. Sie sagten, dass sie glauben, ich arbeitete für die Regierung, und das es das sei, warum Amerika mich nicht nach Deutschland schicken wollte.

Marpingen is the name of the town I was living in with Jutta and her father and mother.

Marpingen ist der Name der Stadt, in der ich lebte mit Jutta und ihrem Vater und ihrer Mutter.

The prosecutor say that they have no idea why I returned to Germany, they should have asked Jutta. I did not leave Germany because of a crime. I had to leave Germany to go home, because in Germany I had no home. I worked for people considered to be not good employers. I sold cigarettes, alcohol and food for these people and sometimes they would not pay me or they would threaten me. I can not remember names of places or exactly wher I was on certain days, but that is not evidence that I am guilty. The lawyer told me that since I can not remember where I was this date in 1984, that it made me look guilty. If my niece was not caught at the airport, then the file would still be open.

Der Staatsanwalt sagte, er habe keine Ahnung, warum ich nach Deutschland zurückgekehrt sei, sie hätten Jutta fragen sollen. Ich habe Deutschland nicht wegen einem Verbrechen verlassen. Ich hatte Deutschland zu verlassen, um nach Hause zu gehen, weil ich in Deutschland kein Zuhause hatte. Ich arbeitete für Leute, die als nicht gute Arbeitgeber angesehen waren. Ich verkaufte Zigaretten, Alkohol und Lebensmittel für diese Menschen, und manchmal wollten sie mir nicht zahlen oder sie wollten mich bedrohen. Ich kann mich nicht an Namen von Orten erinnern, oder genau wo ich an bestimmten Tagen war, aber das ist kein Beweis dafür, dass ich schuldig bin. Der Anwalt sagte mir, weil ich mich nicht erinnern kann, wo ich an diesem Datum im Jahr 1984 war, dass es aussähe, als wäre ich schuldig. Wenn meine Nichte nicht am Flughafen erwischt worden wäre, würde der Fall/die Akte immer noch geöffnet sein.

tagesspiegel.de – Mordverdacht Festnahme nach 23 Jahren

In Amerika im Gefängnis ist Robert Christ geworden, d.h. er glaubt, dass er aus Gnade durch Bekennen seiner wirklichen Sünden durch Jesu Tod am Kreuz wiedergeboren ist. Er will sein Leben unter die Herrschaft Gottes stellen. Er wünscht sich eine Brieffreundin, die wie er Christ ist und English spricht.

Brief an:
Robert Brown
Kleeberger Str. 23
35510 Butzbach

Home | Anwalt-de | Anwalt-us | Mein Leben | Gutachten | Revision | Anklage | Poem

English


Vielleicht können Sie mir helfen.
Bitte alle Felder ausfüllen !