Zufall? (1)

Mancher würde es Zufall nennen.

Das Web-Team der FeG Breitscheid hatte den Wunsch, die Predigten der letzten Sonntage auf der Homepage zum Hören anzubieten.
Mitte August 04 habe ich unseren Pastor Thomas Uhlig gefragt, ob er seine Zustimmung dazu gibt. Er hatte zugestimmt. Da ich noch keine
Kassette von der Technik bekam, habe ich mir von meinen vorhandenen Kassetten eine ausgesucht, um schon mal zu üben. Die
erste Kassette, die ich in der Hand hielt, war von der Zeltmission 1989 in Breitscheid mit Heinz Dieter Schäfer. Das Thema schien mir aber nicht passend zu sein. Ich sah die anderen von diesen Zelttagen durch und fand: „Was ist der Sinn des Lebens?“. Da fiel mir ein, dass das ja auch ein Thema meiner Homepage ist und beschloss, diese zum Anhören in meine eigene Seite einzubinden. In der nächsten Woche bekam ich
dann dieses e-mail:

Aus WWW.ge-li.de Formular von:

Christian Stoll (…stoll@…) am Dienstag, 24 August, 2004 um 12:46:59

text: Hallo Gerhard!

Vielleicht kennst Du mich ja noch, von der Zeit als wir gemeinsam ins Gefängnis gefahren sind. Deine Web-Seite finde ich echt
klasse gemacht und dachte mir, vielleicht könntest Du mein Zeugnis (wie ich zum Herrn Jesus gefunden habe) auf Deiner Seite
installieren. Es heist nämlich „Was ist der Sinn des Lebens“. Also wenn Du magst, dann kannst Du mir ja mal schreiben und ich
schicke es Dir dann als Datei zu.

Viele liebe Grüße, und im Herrn verbunden!

Christian Stoll

An diesem 24.08.04 bekam ich dann auch die erste Predigtkassette.

Am 25.08. las ich das Mail mit dem Zeugnis. Hier stand schwarz auf weiß, dass Christian ausgerechnet bei dieser
Evangelisation im Mai 89 Christ geworden ist. Lesen kann man das Zeugnis unter www.ge-li.de/christian.htm
Solche Sachen, dass Gott das Timing ganz genau ablaufen läßt, passieren ab und zu. Hier passen die richtige Reihenfolge, das
richtige Thema und die passenden Ereignisse aus Vergangenheit und Gegenwart zusammen. Die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas
zufällig passiert, ist unwahrscheinlich klein, eigentlich unmöglich. Ich weiß nicht, warum das so geschehen ist. Für mich ist
es aber eine Bestätigung, dass Jesus lebt und dass Gott allmächtig und allwissend ist und in mein Leben eingreift. Es ist für
mich auch eine Bestätigung, dass meine Homepage die Aufgabe ist, die Gott mir gegeben hat. Die Ausrede „Das kann ich nicht“
gilt bei Gott nicht. Mir war von Anfang an klar, dass ich die Verantwortung dafür Jesus Christus überlassen und ihm ganz
vertrauen kann, sonst hätte ich mich nicht getraut. Hier zwei Bibelverse, die mir in diesem Zusammenhang wichtig sind:

2.Korinther 10, Vers:

4 Wir setzen die mächtigen Waffen Gottes und keine weltlichen Waffen ein, um menschliche Gedankengebäude zu zerstören.

5 Mit diesen Waffen zerschlagen wir all die hochtrabenden Argumente, die die Menschen davon abhalten, Gott zu erkennen. Mit
diesen Waffen bezwingen wir ihre widerstrebenden Gedanken und lehren sie, Christus zu gehorchen.

 

mehr..

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte erst rechnen! *