Falscher Prophet

Vor kurzem schickte die Cousine meiner Frau einen Link von einer Predigt, meine Antwort darauf:
Liebe NN,
wir haben das Video gehört. Dass man allein aus Gnade errettet wird ist klar und richtig.

Ich habe im Internet gehört, dass dieser Pastor ein falsches Evangelium predigt. Ich hatte noch keine Predigt von ihm gehört, deshalb habe ich genau aufgepasst, was denn an seinem Evangelium falsch ist.

Was mir am Anfang aufgefallen ist, ist, dass er prahlt mit allem, was er für Jesus tut. So wie im Gebet des Pharisäers gegenüber dem Zöllner, der sagt, sei mir Sünder gnädig.

Der Pastor sagte, dass er zu ehemaligen Katholiken aus Italien sprach. Bei den Katholiken ist es so, dass sie vor einem Pfarrer beichten müssen und er ihnen eine Strafaufgabe gibt. Die Katholiken hatte also Angst, ob sie vielleicht nicht genug gebeichtet haben und ob sie die Aufgaben nicht richtig erfüllt haben. Sie waren sich nie sicher. Deshalb vergleicht er die törichten Jungfrauen mit den Katholiken.

Der Pastor legt das Gleichnis so aus, dass die törichten Jungfrauen durch Werke gerecht werden wollten. Er meinte, die anderen würden die Gleichnisse falsch auslegen. Damit will er wahrscheinlich sagen, dass seine Auslegungen allein richtig sind. Ich denke, dass er bei den törichten Jungfrauen den Fehler macht, dass sie mehr machen wollten als Gott verlangt. In Wirklichkeit steht im Text, dass sie versäumt haben, etwas Bestimmtes zu tun.

Ich nehme an, dass die törichten Jungfrauen sich bekehrt haben. Sie haben Jesus eingeladen, ihr Retter und Herr zu sein. Sie glaubten, dass sie allein aus Gnade durch Jesus gerettet sind.

Was war bei den klugen Jungfrauen anders. Sie haben sich auch bekehrt und Jesus als ihren Retter und Herrn bekannt. Bei ihnen war anders, dass sie Jesus als “Herrn” bekannten. Das heißt, die bekamen den Heiligen Geist und wurden durch ihn zu einer neuen Kreatur “neugeboren” mit einer gänzlich neuen Gesinnung. Sie wollten nach Gottes willen leben, seine Gebote halten und die Sünde hassen.

Errettet waren sie auch allein aus Gnade Eph.2,8.9 Gute Werke und Gebote halten taten sie, weil sie errettet waren, nicht, um durch sie gerettet zu werden.

Der Pastor sagt richtig, dass das Öl den Heiligen Geist meint. Er spricht dauernd von der Gnade, was ja auch stimmt, aber dabei bleibt es. Ich denke, man kann bei ihm von einem falschen Propheten sprechen, von denen es in der Endzeit viele gibt. Sie machen das Evangelium schmackhaft, weil die Leute ja so weiterleben dürfen wie bisher. Sie können ihr eigener Herr sein. Jesus soll nur ihre Wünsche erfüllen. Wenn er es nicht tut, ist ja Gott kein Gott der Liebe. Dass Gott heilig und gerecht ist wird höchstens beiläufig erwähnt. Dass ist jetzt meine Meinung. Überdenke alles mit der Bibel.

Aufrufe: 25