Archiv der Kategorie: Sucht

Sucht nicht den Sinn in der Sucht

Freiheit und Sucht

Es ist verrückt. Gerade das, was man tut, weil man seine Freiheit ausleben will, bringt oft in die Gefangenschaft der Abhängigkeit in Form von Sucht. Viele werden mir zustimmen, dass die Freiheit zum Sinn des Lebens gehört. Jeder will die Möglichkeit zur freien Entscheidung haben. Keiner wird behaupten, der Sinn des Menschen sei es, eine Marionette zu sein. Wonach kann man süchtig werden? Ich denke, es gibt nichts, was man ausschließen kann. Die verrücktesten und naivsten Sachen sind möglich.

Bestimmte die Sucht mein Leben

Als ich noch geraucht habe, wurde ein Teil meines Lebens bestimmt durch das Denken: Wo bekomme ich genug Zigaretten? Wie richte ich mein tägliches Leben ein, damit ich ungehindert rauchen kann. Jede Pause wurde zum Rauchen ausgenutzt. Ich dachte wohl, ohne Zigaretten und Alkohol könnte ich nicht leben. Ich konnte nicht loslassen.

Welcher Unterschied zeigt sich bei mir: Als Nichtraucher: Wenn ich wöchentlich oder auch jeden Tag nur 5 Minuten ein unbändiges Verlangen nach Zigaretten habe, dann kann ich diese Zeit gut überstehen durch ein bestimmtes Verhalten.

Was mache ich gegen die Sucht

Bei mir ist das ein Gebet. Dabei bin ich mir gewiss, dass Sucht Sünde ist. Deshalb will Jesus, dass ich frei davon bin. Ich kann ihm vertrauen, dass er mich frei macht. In unserer Gemeinde in der Gebetsstunde habe ich das als Gebetsanliegen gesagt. Es hat jemand dafür gebetet. Die Woche danach war ein Kampf. Sämtliche Kippen in den Aschenbechern, die noch im ganzen Haus rumstanden habe ich in der Zeit noch geraucht. Dann war Schluss. Wenn ich danach neben einem Raucher gesessen habe, wurde es mir schlecht. Jetzt macht es mir nichts mehr aus, wenn jemand in meiner Nähe raucht.

Als Raucher: Wenn eine Zigarette zu Ende war, war das Verlangen zur nächsten schon da und wurde immer größer bis ich mir wieder eine ansteckte. In vielen Situationen war Rauchen nicht möglich. Da waren Qualen auszuhalten. Die Qualen als Raucher waren unvergleichlich größer und länger als die gelegentlichen als Nichtraucher.

Auch mit dem Trinken war es ähnlich. Ich hätte fast alles gemacht, um an Alkohol zu kommen, wenn mir das Geld ausgegangen war.

Die Gewohnheit war einfach zu groß. Ich musste mir andere Gewohnheiten angewöhnen. Besonders meine Gedanken musste ich ändern und einüben.

Was macht wirklich frei von Sucht

Die Bibel sagt über die wahre Freiheit: “Johannes 8, 30 Als er das sagte, glaubten viele an ihn. 31 Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger 32 und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. 33 Da antworteten sie ihm: Wir sind Abrahams Kinder und sind niemals jemandes Knecht gewesen. Wie sprichst du dann: Ihr sollt frei werden? 34 Jesus antwortete ihnen und sprach: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht. 35 Der Knecht bleibt nicht ewig im Haus; der Sohn bleibt ewig. 36 Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.

übernommen von meinem alten Blog http://warum-ich.blogspot.com

https://www.ge-li.de/blog/warum-christ/
Warum bin ich Christ?
https://www.ge-li.de/blog/sinn-des-lebens/
Sinn des Lebens

Aufrufe: 37