blog  Kontakt  Hilfe  Impressum  Download
www.ge-li.de/blog/
 
www.alt-breitscheid.de/blog/  

Erdgeschichte

Erdbachhöhle
Erforsch.2.T.
Kleingrubenl.
Wieder 1983/84
Wieder 1985/90
1991
1992
1992/93
Schwinde C

Herbstlabyrinth
Bärknochen
Entdeckung
Erforschung
Erschließung
Schauhöhle
Eröffnung
Steinbr.1952

Steinbr.1953

Erdb.Höhlen
Kleingrubenl.
Überraschungsl.

Kolb-Spalte

Dolinen

Karstgebiet

Schauhöhle
hoehle.ge-li.de

Fritz Philippi und die Erdbachhöhle - Das Kleingrubeloch (2)

Das wurde mit einem mal anders. Wie auf Befehl änderten die Hasselbacher ihr Verhalten, hielten die Kuh am Horn und deuteten mit der Peitsche nach dem Kleingrubeloch, schrien sich zu und wollten etwas wissen. Gleich ging die Sage ins Dorf zur Wirtsstube und am Abend zu dem runden Holz vorm Gemeindehaus: Warum läuft das Borntier strackfort ums Kleingrubeloch herum?

Dazumal war's, als das furchtbare Unwetter den breiten Grund herauf quoll wie ein brüllendes Untier, das Feuer speit gegen Himmel und Erde, und vorm Höllenkopf stehenblieb im Toben, dass der Tag schwarz wurde. Denn der Kopf ließ das Unwetter nicht hinfahren über seinen Scheitel. Nachher gingen die Hasselbächer hervor unter ihren Dächern, wollten nach ihren Kartoffeläckern schauen und ob das Heu den breiten Grund hinab schwamm, um wiederzukehren am Nimmermehrstag. - Das Kleingrubeloch war angefüllt von erdigem Gewässer, das tosend die Fahrt suchte nach dem Grund, und weil es warten musste, grollend aufrauschte, ehe es zur Tiefe fuhr.

Da sah es der erste, und als die Hasselbacher den Kopf wandten, hatte das Borntier die Hände in den krummen Hosen und hing den Kopf über das Kleingrubeloch wie über eine große Suppenschüssel.
Was war zu tun? Seit dem Unwetter war es eine Neuigkeit in Hasselbach, nach der jeder fragte, ohne den Zweck, den jedes Ding hat, zu wissen. Das Borntier hatte sogar einem Brunnen abgesagt, weil er seine Zeit jetzt tagtäglich ums Kleingrubeloch herum ablief.

Als einer der ihrigen sich dasselbe vornahm, was die Fremden taten, war das Kleingrubeloch plötzlich keine Alltäglichkeit mehr am Rand der Fußsohlen, sondern eine Neuigkeit. Jeder aß davon und fragte, warum das Sondergewächs, das wie ein Mensch aussah und das Borntier hieß, sich dort umtrieb, als sei es das wichtigste Geschäft, und er müsse ihm genau die Zeit abpassen.

War dem Borntier von irgend etwas eine Botschaft zugekommen, die er für sich behielt und nicht laut sagte nach der Gewohnheit der Hasselbacher? Wälschte der Bach mit seinen rauschenden Wassern ihm etwas in die Ohren, was keiner verstand? Ei, war am Ende im Kleingrubeloch etwas aufzufinden, was sich lohnte, dass einer herging und seine Zeit hineinwarf; Zeit, wozu ein gesetzter Mann auf der Welt ist, um Brot und Geld zu verdienen?

Die Neugierde stieg den Hasselbachern bis an die Herzkaute: Das Borntier hatte etwas dabei, das mochte nun gerade sein, wie es wollte!

Bearbeitet von Manfred Thielmann, Breitscheid-Erdbach

<<  >>

 

o zurück zur Hausnamenliste     zurück zur Erdgeschichte von Breitscheid     zurück zu Fritz Philippi


home | blog alt-breitscheid
hausnamen || liste | karte | ansichten | flurnamen | familien |
geschichte || Geschichtstafel | chronik | karte | kriege | Höhlen | friedenszeit | ereignisse |
schulen || kirchweg | lick | neue schule | klassenfotos |
kirchen || evangel. | konfirmandenfotos | freie evangel. | katholische | pfarrer | kirchgeschichte | feg-entstehung | posaunen | kirchhof |
arbeit || rathaus | landwirtsch. | töpferei | haus | ton-ind. | post | a-dienst | bahn | verkehr | stein | wald | wirtschaften | arzt |
fritz philippi || fortsetzungsgeschichte | buch | über ihn | gedichte |
freie-zeit || vereine | feste | gedichte | spazieren | sport | feuerwehr | musik | hochzeiten | unbekannte Bilder
kinder || vor der schulzeit |

Hinweise zur Benutzung

höhle >
kontakt
anfahrt >
site map
download
impressum

Eine Gesellschaft hat keine Zukunft, wenn sie sich nicht an die Vergangenheit erinnert.
zitiert aus dem "Herborner Tageblatt"

Diese Seite "Alt-Breitscheid" wird von diesem Blog begleitet: http://altbreitscheid.wordpress.com/

Copyright 2008-14 G.Lingenberg.