blog  Kontakt  Hilfe  Impressum  Download
www.ge-li.de/blog/
 
www.alt-breitscheid.de/blog/  

Pfarrjubiläum 1987 (2)

Waren es 1956 noch über 1000 Katholiken, die sich um die Seelsorgestelle scharten, so schrumpfte die Zahl im Laufe der folgenden Jahre auf etwa 800 zusammen. Die Chronistin spricht vom Wegzug einiger Familien, aber auch von vielen, die der katholischen Kirche untreu wurden. Besonders groß sei die Zahl derer, die sich durch Kirchturm im Bau evangelische Eheschließung von der katholischen Kirche lossagten. Die Hauptschuld sei sicher nicht allein den jungen Leuten zuzuschreiben. Das Elternhaus vermittele vielfach nicht mehr das, was den Kindern wirklich Halt und Stütze sein kann. Trotzdem bestand eine "Kernschar" der katholischen Jugend auch in den schwersten Jahren. Und so schreibt die Chronistin weiter - vielleicht hat gerade der Blick auf die Jugend wesentlich zu dem Entschluss beigetragen, in der verhältnismäßig kleinen Diasporagemeinde ein neues, schönes Gotteshaus zu errichten. Wie die Barackenkirche, so sollte auch die neue Pfarrkirche der Hl. Dreifaltigkeit geweiht werden. Bei dieser Gelegenheit sollte dann auch gleichzeitig ein neues Pfarrhaus sowie ein Saal mit Nebenräumen erstellt werden.

Ab 1963 übernahm Pfarrer Wolfram Ingenmey die priesterliche Verantwortung über die Pfarrgemeinde
    Der neue Turm wächst bis 18 m.                mit ihren insgesamt 8 Ortschaften. Die Chronik berichtet, dass er unermüdlich nach neuen Mitteln und Wegen suchte, um die Katholiken in ihrer Glaubensüberzeugung zu festigen und ihnen die wahren Freuden zu vermitteln.

Im Jahre 1965 begannen die Arbeiten für den Neubau der Pfarrkirche. Der damalige Pfarrer von Dillenburg Walter Scholl nahm die feierliche Grundsteinlegung vor.

Bischof Dr.Wilhelm Kempf bei der Kirchweihe.

Fast zweieinhalb Stunden dauerte die Zeremonie der Kirchenweihe nach den alten Riten und Bräuchen der katholischen Kirche. Pfarrer Ingenmey erklärte der Gemeinde die Bedeutung der symbolischen Handlungen, die der Bischof vornahm, unterstützt von anderen Geistlichen, unter ihnen auch der frühere Breitscheider Pfarrer Abschlag. Der erste Teil der Weihehandlung vollzog sich vor verschlossenem Portal. Der Bischof, begleitet von Kreuzträgern, Messdienern und Geistlichen, umschritt die Kirche und besprengte ihre Mauern mit Weihwasser. Bischof, Klerus und Gläubige hielten dann feierlichen Einzug in die Kirche, wo alsbald die Allerheiligenlitanei angestimmt wurde. Es folgten die Segnung der Kirche von innen, des Altars, die Beisetzung der Reliquien sowie die eigentliche Konsekration der Kirche und des Altars. Gebete, Gemeinde- und Chorgesang begleiteten die Weihehandlungen, deren Höhepunkt die Entzündung der Räucherkerzen auf dem Altar war.

Der Bischof sprach zu der Gemeinde über den Sinn der feierlichen Liturgie, der darin besteht, diesen Raum profanen Zwecken zu entziehen und ihn dem dreieinigen Gott zu weihen. Mit besonderer Ehrfurcht werden der Altar als Symbol Christi behandelt. So wie jetzt solle auf ihm immer wieder        <    -    >

 

 

 

o zurück zur Liste ...zurück zur Kirche

home | blog alt-breitscheid
hausnamen || liste | karte | ansichten | flurnamen | familien |
geschichte || Geschichtstafel | chronik | karte | kriege | Höhlen | friedenszeit | ereignisse |
schulen || kirchweg | lick | neue schule | klassenfotos |
kirchen || evangel. | konfirmandenfotos | freie evangel. | katholische | pfarrer | kirchgeschichte | feg-entstehung | posaunen | kirchhof |
arbeit || rathaus | landwirtsch. | töpferei | haus | ton-ind. | post | a-dienst | bahn | verkehr | stein | wald | wirtschaften | arzt |
fritz philippi || fortsetzungsgeschichte | buch | über ihn | gedichte |
freie-zeit || vereine | feste | gedichte | spazieren | sport | feuerwehr | musik | hochzeiten | unbekannte Bilder
kinder || vor der schulzeit |

Hinweise zur Benutzung

höhle >
kontakt
anfahrt >
site map
download
impressum

Eine Gesellschaft hat keine Zukunft, wenn sie sich nicht an die Vergangenheit erinnert.
zitiert aus dem "Herborner Tageblatt"

Diese Seite "Alt-Breitscheid" wird von diesem Blog begleitet: http://altbreitscheid.wordpress.com/

Copyright 2008-14 G.Lingenberg.