blog  Kontakt  Hilfe  Impressum  Download
www.ge-li.de/blog/
 
www.alt-breitscheid.de/blog/  

Ereignisse

Unglücke
Grubenunglück
TongrubeUnf
Unglücke
Unglücke
Flugz.Absturz
Flugz.Absturz
Auto-Unfall
Brände
Brände
Brand Haus 134
Brand Heu
Verschiedenes meteorit-1.htm
Bombardierung
Inflation
Überfall
Ü-Postwagen
FluchtvPolizei
Hochwasser
Frühe Ausw
Auswanderung
Geschehn 17J
Kaffeeverbot
Kinderseuche
Falschgeld
Elektrizitaet
F.Schick starb
Kriege
Schulmeister Streit
streitereien
Aufreg.Monat

Die Streitigkeiten um die Aspenstrut ( 1499 ff ) (3)

Die Gust. wussten bei ihrem Vorgehen, daß ihre Regierung hinter ihnen stand. 1493 waren die beiden Landesherren (von Hess.u. Nass) zur Unterhandl. in Dried.zusammen. Sie sind aber nach "viell vnderhandlung one vertragen gescheyden, hab der lantgrauff gesaigt, er woll die von triedorff bey irm ganck vnd Instrument hanthaben"
(d.h. rechtlich schützen) Der Graf von Dill. bat, seine Untertanen bei ihren Instrumenten, welches die ältesten seien, bleiben zu lassen, "solchs alles ist abgeschlagen worden"

1505 beschlossen die hess.u. nass. Räte (gelegentl. des Reichstags?) in Köln, dass auf Mittwoch nach Bartholomäi Hessen seinen Vertreter (L.v. Boyneburg) u.Nass. seine Räte in der Aspenstr. haben sollen, "besichtigung thün vnd die Irtümb zwüschen den von gonsternhane vnd breytscheyt gutlich vnd entlich vertragen sollen..." Es kam aber zu keinem "Vertragen", wie wir schon früher aus den Streitigk. in den nächsten Jahrzehnten sahen. (S. 39-44 u. 47-50) Aus dieser Zeit liegen Zeugenaussagen vor, die aufgenommen wurden, um den herkömmlichen Gebrauch der Aspenstrut festzustellen.

(Siehe das Jahr 1510 oben, S. 39 u. 40!) Auch Aktenband G 455 bringt dieselben, daneben auch eine Abschrift von Aussagen nass. Zeugen.Der Abschreiber schreibt zum Schlusse:"By dieser künt sagen stet keyn Datum noch Jarzall mehr, auch nit, wer sie verhort oder vor wem sie ihr zügniß geben haben". Um darzutun, dass die Beholzigung in der Asp. herkömliches Recht der Nassauer sei, sagt ein Zeuge, die Nass. hätten viel Aspen in der Aspenstrut hauen lassen, welche zum Brennen des Kalkes verwandt worden seien, womit die Kirchen zu Erdbach u.Medenb. verputzt worden seien. (Wörtlich: "Es haben auch Nassau ine der aspenstrut viel aspen hab laissen heuwen dar vß eyn kalk geprant dar von die kirche zue erpach vnd medenbach gepütt sien worden.")

Der Zeuge "saigt auch, man viendt ine der driedorffsen lade (=Kasten mit Urkunden, Briefen) bericht, daß etlich schüwern (Scheuern) ine der aspenstrut gestanden sient vff Nassawichscher erden vnd sie (sei) dorin von Nassawichschen luden (Leuten) zue erpach vnd breytscheyt holtz gehauwen vnd huser (Häuser) dar vß gebüt worden."

Übersetzung der Seite durch Hans Henn

<<   >>

 

 

o zurück zur Arbeit      -        o zurück zur Liste

home | blog alt-breitscheid
hausnamen || liste | karte | ansichten | flurnamen | familien |
geschichte || Geschichtstafel | chronik | karte | kriege | Höhlen | friedenszeit | ereignisse |
schulen || kirchweg | lick | neue schule | klassenfotos |
kirchen || evangel. | konfirmandenfotos | freie evangel. | katholische | pfarrer | kirchgeschichte | feg-entstehung | posaunen | kirchhof |
arbeit || rathaus | landwirtsch. | töpferei | haus | ton-ind. | post | a-dienst | bahn | verkehr | stein | wald | wirtschaften | arzt |
fritz philippi || fortsetzungsgeschichte | buch | über ihn | gedichte |
freie-zeit || vereine | feste | gedichte | spazieren | sport | feuerwehr | musik | hochzeiten | unbekannte Bilder
kinder || vor der schulzeit |

Hinweise zur Benutzung

höhle >
kontakt
anfahrt >
site map
download
impressum

Eine Gesellschaft hat keine Zukunft, wenn sie sich nicht an die Vergangenheit erinnert.
zitiert aus dem "Herborner Tageblatt"

Diese Seite "Alt-Breitscheid" wird von diesem Blog begleitet: http://altbreitscheid.wordpress.com/

Copyright 2008-14 G.Lingenberg.